Microblading

 

Das Microblading ist eine professionelle Methode, bei der die Augenbrauenform sanft korrigiert oder eine nicht vorhandene Braue rekonstruiert wird. Diese Behandlung lässt sich auch als Bestandteil des semi-permanenten Make-ups bezeichnen. Jene Technologie wurde erst Anfang des 21. Jahrhunderts in Asien entwickelt. Mittlerweile gelang es dem Microblading aber, sich fest in der internationalen Kosmetikbranche zu etablieren. Dabei agieren erfahrene Fachkräfte weiterhin gemäß eines altbewährten japanischen Prinzips.

Im Unterschied zu Permanent Make-up beruht das Microblading daher auf rein manuellen Techniken. Statt eines Pigmentiergeräts verwendet der Profi einen Stift mit Blades und kreiert die Modellage der Augenbrauen von Hand. Dies erzielt ein deutlich naturbelasseneres und exakteres Resultat, ist allerdings auch kostspieliger und nur für die Region der Brauen gedacht. Microblading eignet sich daraufhin für eine breit gefächerte Zielgruppe.

Bei dem Microblading gibt es zahlreiche Vor- und Nachteile, weshalb die Klientel äußerst abwechslungsreich ist. Manche entscheiden sich aus Zeitgründen für das Verfahren, andere möchten den fehlerhaften Wuchs ihrer Augenbrauen korrigieren und einige sind aufgrund ausgefallener sowie nicht vorhandener Brauen auf die Technologie angewiesen. Allgemein bietet sich das Microblading an, für:

  • ziemlich schmale, feine Augenbrauen

  • kahle Stellen

  • Personen, die von Haarausfall betroffen sind

  • die weniger aufwendige Schönheitspflege

  • jeden, der natürlich makellose Augenbrauen präsentieren will

  • das Kaschieren von Narben, auf denen keine Braue wächst
     

Microblading kommt aus dem Bereich Permanent Make Up. Es werden dauerhaft Farbpigmente in die Haut eingebracht. Der Stoffwechsel jedes Menschen und die Hautbeschaffenheit sind sehr individuell. Es lassen sich daher keine genauen Prognosen erstellen, wie lange ein Microblading hält. Grundsätzlich kann man jedoch sagen, dass mit einer Nachbehandlung die Pigmentierung für ca. 18 Monate erhalten bleibt. Danach verschwindet sie nicht komplett. Sie verblasst und kann nun aufgefrischt werden. Die verblassten gezeichnetten Härchen treten nun optisch hinter die vorhandenen Augenbrauen zurück. Sie sind also nicht gezwungen, eine Auffrischung vorzunehmen. 

 

 

Vorteile

natürliches Ergebnis
auch bei wenig/dünnen Augenbrauen möglich
individuell abgestimmte Behandlung

keine unerwarteten Farbveränderungen

 

Nachteile

eventuelle Schmerzen

nicht für Diabetiker geeignet

Microblading

Behandlung

ab 380 Fr.